Akupunktur & Akutaping

Die Akupunktur und das Akutaping basieren auf dem Wissen und den Erkenntnissen der chinesischen Medizin und stellen gerade in der Schwangerschaft und im Wochenbett eine sinnvolle Ergänzung oder auch Alternative zur Schulmedizin dar.

 

Akupunktur

Die Akupunktur kann viele verschiedene Beschwerden in der Schwangerschaft wie z.B. Übelkeit, Sodbrennen oder Wassereinlagerungen, lindern.

Zusätzlich wird sie ab der 36. SSW  geburtsvorbereitend eingesetzt, um den Geburtsverlauf positiv zu beeinflussen.

 

AkuTape

Durch die erhöhte Beanspruchung von Muskeln, Bändern und Gelenken in der Schwangerschaft treten immer wieder Beeinträchtigungen, vor allem im Lendenwirbelbereich, auf. Die elastischen Tapes sorgen für eine Meridian- und Bindegewebsmassage und stärken dadurch die entsprechenden Areale.

Besonders effektiv wirkt das Tape bei Ischiasbeschwerden, Symphysenlockerung oder allgemeinen Verspannungen.

 

 

Diese Behandlungsmöglichkeiten werden in den meisten Fällen nicht von der Krankenkasse gezahlt und müssen daher privat übernommen werden.